Solarthermie Berlin: Heizkosten einsparen mit einer solaren Gebäudeheizung

Wenn auch Sie Ihr Haus energetisch aufwerten möchten, Heizkosten einsparen bzw. Energie selbst erzeugen möchten, können wir Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen. Als Fachhandel planen,liefern und montieren wir Solaranlagen zur solaren Gebäudeheizung passend zu Ihrem Haus und Ihren Wünschen. Ebenfalls bieten wir die Instandsetzung und Wartung von bestehenden Solarthermieanlagen sowie den Austausch von Solarkollektoren an.

Varianten der Solarthermie

Hochleistungs-Solarthermieanlage auf einem Berliner Schrägdach Solarthermie an der Fassade Hochleistungs-Solarthermieanlage als freistehende Energiewand

Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie etwas über die solare Gebäudeheizung.

Die BAFA-Förderung ist nicht unerheblich. So können Anlagen ab 7m² mit 2000 Euro und Anlagen größer als 20 m² z.B. Narva Vollvakuumröhre Power DF ertragsbezogen mit 5200 Euro bezuschußt werden.

Als Fachhandel verkaufen wir Hochleistungs-Solarthermieanlagen mit und ohne Montage. Ein wesentlicher Bestandteil einer gut funktionierenden Solaranlage ist die Einbindung in das bestehende System. Gern beraten wir Sie. Alternativ können Sie bei uns vorbeikommen, sich die Solaranlagen anschauen und mit uns fachsimpeln.
Vereinbaren Sie noch heute einen Termin.
Berliner Telefonnummer

Konzept und Nutzen der Solarthermie

Mit einer solarthermischen Anlage wird Sonnenenergie in Wärme gewandelt. Durchschnittlich strahlt die Sonne mit 1000W je m² Fläche ein. Auf eine Fläche von 10 m² bedeutet das ein Leistungsangebot von 10 kW je Sonnenstunde.

Jedes Haus muß außerhalb der Sommermonate beheizt werden. Betrachtet man den Gesamtenergieaufwand für das Haus, werden dafür 75% verwendet. Es ist also naheliegend, die Solarwärme in die Heizung einzuspeisen. Wer eine solarthermische Anlage hat, kann sich freuen. Was die Solaranalge nun leistet, muß an Gas oder Öl nicht zugekauft werden.

Der Nutzen einer solarthermischen Anlage besteht darin, erhebliche Heizkosten einzusparen. Das ist Ihr Vorteil.

Wie hoch nun die Heizkosteneinsparung ist, hängt von vielen Komponenten ab. Neben dem Heizverhalten der Hausbewohner bestehen weitere Abhängigkeiten:

1. Art der Verwendung

Es gibt grundsätzlich zwei Einsatzmöglichkeiten. Zum Ersten ist es die reine Brauchwassererwärmung. Bei diesen Anlagen erspart man sich bis zu 65% der Energiekosten für die Brauchwassererwärmung. Im Gesamtschnitt sind es magere 7% der Gesamtkosten Heizung. Zum Zweiten ist es die solare Brauchwassererwärmung mit Heizungsunterstützung. Als Größenordnung können 10m² Solarkollektorfläche (Akotec OEM Vario) 4000 - 6000 kWh erwirtschaften. Bei einem Heizenergieverbrauch von 15000 kWh Gas oder 1500 Liter Öl sind das ca. 35%, die man nicht kaufen muß.

2. Die Größe der Solaranlage

Generell gilt: Je größer die Solaranlage, desto mehr Heizenergie kann man einsparen. Jedoch sollte die Größe der Solaranlage in einem technisch vernünftigen Rahmen liegen. Für reine solare Brauchwasseranlagen für einen 2-4 Personenhaushalt haben sich 20-30 Röhren in Verbindung mit einem 300 Liter Solarspeicher als praktikabel erwiesen. Für eine heizungsunterstützende Solaranlage muß für eine ordentliche Berechnung die Heizlast des Hauses bekannt sein. Eine ideale Größe stellt die Heizlast im März dar. Beispiel: Sie beträgt bei einer Außentemperatur von 5 °C = 4 kW. Daraus ergibt sich der Tagesbedarf für das Haus von 96 kWh. Hieraus läßt sich die Größe der Solaranlage und die Größe der Speicher ableiten. Die publizierte Faustformel von 1 m² pro 10 m² Wohnfläche ist eine zu oberflächliche Herangehensweise für eine hocheffiziente Solaranlage. Letztendlich entscheidet die Heizlast des Hauses, welche solare Deckungsrate erreicht wird. Die Heizlast ist die Berechnungsgrundlage für die Solaranlage, nichts anderes!

3. Das Konzept der Einbindung in das bestehende System

Konzept des Zentralspeichers bei SolarthermieGenerell gibt es zwei Arten der Einbindung einer Solaranlage ins bestehende Heizsystem. Das wäre zum Ersten die Rücklaufanhebung. Der bauliche Aufwand ist gering und wird von den meisten Selberbauern bevorzugt. Ist jedoch eine Brennwerttherme oder ein anzuschließender Kamin im Spiel, ist die Variante des Zentralspeichers (siehe Grafik links) die erste Wahl. Der bauliche und regeltechnische Aufwand ist höher, jedoch können alle Komponenten perfekt miteinander arbeiten. Prioritäten der Wärmeerzeuger können vergeben werden. Mit dieser Variante lassen sich hocheffiziente Solar- und Heizungsanlagen aufbauen. Die Art und Weise der Einbindung entscheidet darüber, ob eine Solaranlage gut arbeitet oder nicht.

Die Höhe der Heizkosteneinsparung hängt von Größe und der Effizienz der gebauten Solaranlage ab. Sie wird bestimmt durch die Leistung und Wirkungsgrad der Solarkollektoren und der Art der Einbindung ins bestehende Heizsystem.

Eigene Vorfertigung Solarthermie

Jedes Haus ist anders. Nicht alles gibt es "fertig von der Stange". Daher können wir auch speziell für Ihr Haus und Ihre Heizungsanlage passende Komponenten selbst anfertigen oder modifizieren. Für sehr beengte Verhältnisse im Haus montieren wir die notwendigen Komponenten anschlußfertig auf einem Rack vor. Damit wird die Installation extrem kompakt und die Montage erstreckt sich lediglich auf einen Tag im Haus. Für den Kunden ist das sehr angenehm.

Wir sind Ihr Fachhändler und Installateur für Solarthermie in Berlin.

Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich kostenlos beraten.

Berliner Telefon


Impressum | Kontakt |